Lehmunter- und oberputze.

Lehm kommt in der Natur meist "fett" vor. Als Baustoff muß er "gemagert" werden, die zugefügten Substanzen, Steinchen, Sand Stroh, Zellulose, in unterschiedlichen Größen und Längen, entscheiden über seine Verwendung am Bau.

Die Standardputze in der Geschichte des Lehmbaues sind der Lehmgrobputz und der feine Lehmoberputz. Ihre Zusammensetzung war bis vor Kurzem nicht genormt und abhängig vom regional vorgefundenen Lehm, den vorhandenen Zuschlägen und der Kunst des Lehmbauers.

Fein- und Farbputze, wie Yosima, bieten mit vielen Farben und unterschiedlichen Strukturen sind eine neue Variante. Reine Lehmfeinputze bestehen in der Regel aus farbigen Sanden und Tonen, die die gediegene Farbigkeit der Stoffe ausmachen. Inzwischen gibt es aber auch weiße Lehmfein- und Strukturputze, die mit Pigmenten eingefärbt werden können und neben den Eigenschaften einer dünnen Lehmoberfläche auch eine große Auswahl an Farbvarianten bieten.

Lehmunter- und Oberputze


Lehmunterputz 1,5cm Auftrag für 1,5m² Fläche: Lehmputzmörtel als Lehmwerkmörtel. Erdfeucht 05.001 und 05.002, trocken 10.110 .Ein- oder mehrlagiger Unterputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz. Für die Denkmal-sanierung, auf Mauerwerk und Massivbaustoffen, für Wandflächenheizungen, auf Schilfrohr u.ä.  (Materialkennwerte s. unten)


Zusammensetzung von Lehmbaustoffen


Transparente Fixierung von Lehmoberflächen:
Praxis Tip. der Firma Kreidezeit aus dem Technikblatt des Wandlssur-Bindemittels

Für  das  transparente  Fixieren  von  Lehm-  und  anderen  Putzen  muss  das  Wandlasur- Bindemittel  stark  verdünnt  werden. Dazu  1 Liter angerührtes Bindemittel mit 7 Liter Wasser verdünnen. Für  diese  Anwendung  wird  das  Bindemittel  unpigmentiert  verwendet, kann aber auf Wunsch auch pigmentiert werden.Verdünntes Bindemittel gleichmäßig satt mit einer Streichbürste auftragen oder spritzen. Nicht rollen! Dabei auf das vollständige Eindringen  der  Flüssigkeit 
achten,  da  sonst  glänzende  Stellen  zurückbleiben können. Zur  Vermeidung  von  Läufern  muss  der  Auftrag  unbedingt  von unten nach oben (!) erfolgen. In der Regel ist mit einer sehr geringen Farbtonvertiefung des Putzes zu rechnen. Vor
Beginn  großflächiger  Arbeiten  unbedingt  Probeflächeanlegen um das spätere Aussehen zu bewerten und um eventu-elle Farbunterschiede rechtzeitig zu erkennen.Nach  der  Trock-nung  die  Festigkeit  prüfen.  Behandlung  ggf.  
wiederholen



Lehm-Dämmputz leicht ist ein- oder mehrlagiger Unterputz im Innenbereich. Warum den Raum unter Innendämmplatten verschenken? Im Vergleich zu normalen Lehmputzmörteln verbessern Auffütterungslagen aus Lehm-Dämmputz die Wärmedämmung deutlich. Lehm-Dämmputz ist außerdem Problemlöser für viele Fälle, z.B. bei Fensterlaibungen oder zur flächigen Minimaldämmung. Der Auftrag ist bis zu 35 mm in einem Arbeitsgang möglich. Er ist als Grundlage für alle groben und feinen Claytec-Lehmdeckputze
Anwendung
. Ein- oder mehrlagiger Unterputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz. Als dicklagiger Ausgleichsputz unter Innendämmplatten, für unebene Fensterlaibungen und konische Putzlagen, auf Wärmebrücken und einbindenden Wänden und Decken, als flächige Minimaldämmung.
Zusammensetzung
Lehm, Bims 5 mm, Korngruppe, Überkorngröße nach DIN 0/4, < 8 mm, pflanzl. Feinstfasern, Stroh.
Baustoffkennwertte
: Trocknungsschwindmaß 2%. Festigkeitsklasse S I. Biegezugfestigkeit 0,4 N/mm2 Druckfestigkeit 1,0 N/mm2. Haftfestigkeit 0,10 N/mm2. Rohdichteklasse 1,0 (Rohdichte 960 kg/m3). Wärmeleitfähigkeit 0,19 W/m∙K. µ-Wert 5/10. Wasserdampfadsorptionsklasse WS III. Baustoffkl. B2*.

Lieferformen, Ergiebigkeit Erdfeucht 05.036 in 0,9 t Big-Bags (ergibt 675 l Putzmörtel, 45 m2 Fläche bei D= 1,5 cm) Erdfeucht 05.236 in 0,45 t Big-Bags (ergibt 340 l Putzmörtel, 23 m2 Fläche bei D= 1,5 cm)



Lehmputz Mineral ist Grund und Deckputz in einem Produkt. Er besteht aus Baulehm sowie ausgesuchten gewaschenen und gebrochenen Sanden. Nach dem Auftrag zieht der Mörtel besonders schnell an, dies ermöglicht die rasche Weiterarbeit. Erdfeuchte Ware kann manuell oder mit Zwangsmischern und Mörtelpumpen verarbeitet werden, Sackware mit (Gips-) Putzmaschinen. Die Auftragsdicke liegt bei Grundputzen bei 5-20 mm und bei Deckputzen bei 5-10 mm. Auf Beton sollten stets nur max. 10 mm in einer Lage aufgebracht werden (Materialkennwerte s. unten).




Lehmoberputz grob  ein Lehmputzmörtel als Lehmwerkmörtel. Erdfeucht 05.010 und 05.012, trocken 10.112.
Einlagiger Oberputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz. Auf CLAYTEC Lehm-Unterputz, geeignetem Mauerwerk und Massivbaustoffen. Lehm-Oberputz grob ist für Deckputze mit rauer Oberfläche  (Materialkennwerte s. unten).


Lehmfarbputz grob ist ein farbiger Lehmputzmörtel als Lehmwerkmörtel.Einlagiger farbiger Oberputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz. Auf CLAYTEC Lehm-Unterputz, geeignetem Mauerwerk, Massivbaustoffen, Putzträger- und ggf. Trockenbauplatten  (Materialkennwerte s. unten).





 

Lehm-Oberputz grob HELL mit Stroh ist ein einlagiger Oberputz im Innenbereich. Auf geeignetem Mauerwerk, anderen Massivbaustoffen und CLAYTEC Lehm-Unterputz. Die Auftragsdicke liegt zwischen 6 und 10 mm. Lehm-Oberputz grob HELL mit stroh wird aus einem besonders hellen Lehm hergestellt. Da ggf. nur noch ein weiß-heller Deckanstrich notwendig ist sind besonders wirtschaftliche Lösungen möglich. Lehm-Oberputz grob HELL mit Stroh kann auch als fertige Oberfläche belassen werden, dazu geben wir gerne Auskunft. Gestrichen wird der Putz mit dem CLAYFIX Lehmanstrichstoff-System.z grob HELL mit StrohHand- oder Maschinenputz. Auf geeignetem Mauerwerk, anderen Massivbaustoffen und CLAYTEC Lehm-Unterputz.
Gemischtkörniger gewaschener Sand 0-2 mm, Lehm, Fasern Gerstenstroh bis 10 mm, Zellulose, Methylcellulose < 0,1%. Kennwerte werden aktuell gemäß den Prüfverfahren DIN 18947 ermittelt.
Erdfeucht 05.015 in 1,0 t Big-Bags (ergibt 640 l Putzmörtel, 64 m2 Fläche bei D= 1,0 cm) Erdfeucht 05.215 in 0,5 t Big-Bags (ergibt 320 l Putzmörtel, 32 m2 Fläche bei D= 1,0 cm)

 

LEHMPUTZMÖRTEL von Claytec: Deklaration und Materialkennwerte DIN 18947

 

Lehm-Unterputz

Lehm-Oberp.    grob

Lehm-Oberp.    fein

Lehmputz
   Mineral 20

Lehmputz
   Mineral 16

Volldeklaration

Lehm, Sand, Stroh

Lehm, Sand, Stroh

Lehm, Sand, Perlite, Flachs

Lehm, Sand

Lehm, Sand

Korngruppe, Überkorngr.

0/4, < 8 mm

0/2, < 7 mm

0/1, < 2 mm

0/4, < 5 mm

0/2, < 5 mm

Fasern

Gerstenstroh
  bis 30 mm

Gerstenstroh
  bis 10 mm

Flachs bis 15 mm

-

-

Auftragsdicke

8-15 mm (ggf. 35 mm)

7-10 mm

2-3 mm

5-20 mm

5-20 mm

Trocknungsschwindmaß

2 %

2 %

4 %

2 %

2 %

Festigkeitsklasse

S II

S II

S II

S II

S II

Biegezugfestigkeit

0,7 N/mm 2

0,7 N/mm 2

1 N/mm 2

1 N/mm 2

1 N/mm 2

Druckfestigkeit 1

1,5 N/mm 2 (≥ 1,5)

2,0 N/mm 2 (≥ 1,5)

2,0 N/mm 2 (≥ 1,5)

3,5 N/mm 2  (≥ 1,5)

2,5 N/mm 2 ≥ 1,5)

Haftfestigkeit 1

0,10 N/mm 2 (≥ 0,1)

0,15 N/mm 2 (≥ 0,1)

0,25 N/mm 2 (≥ 0,1)

0,20 N/mm 2 (≥ 0,1)

0,20 N/mm 2 (≥ 0,1)

Abrieb 1

-

0,6 g (≤ 0,7)

0,1 g (≤ 0,7)

0,1 g (≤ 0,7)

0,1 g (≤ 0,7)

Rohdichteklasse

1,8

1,8

1,8

2,0

2,0

Wärmeleitfähigkeit

0,91 W/m·K

0,91 W/m·K

0,91 W/m·K

1,1 W/m·K

1,1 W/m·K

μ-Wert

5/10

5/10

5/10

5/10

5/10

Wasserdampfadsorp.

WS III

WS III

WS III

WS III

WS III

Baustoffklasse

B2 2

B2 2

A1

A1

A1


Informationen zu Lehmputzen, Verarbeitung und Untergrundvorbereitung

Wir verkaufen mit 20 jähriger Erfahrung.in Frankfurt am Main Lehmputze

Lehmbaustoffe