Naturbaustoffe.

Die Verwendung natürlicher Wandfarben, Putze, Dämmstoffe, Materialien und traditioneller Techniken, trägt auch zur Beseitigung unserer ökologischen Probleme bei. 

 

 Als Naturbaustoffe werden Stoffe bezeichnet, die sich nach den Definitionen für Naturprodukte und Baustoffe beschreiben lassen. Es sind entsprechend natürlich vorkommende Stoffe, die lediglich manuell, mechanisch oder durch Gravitationskraft, durch Auflösen in Wasser, durch Dampfdestillation oder durch Erhitzung zum Wasserentzug verarbeitet wurden.

                 


 

Naturbaustoffe können sowohl biotische oder biogene (aus der belebten Natur entstammende), z. B. Holz, Schafwolle, Flachs, Hanf, Roggen, Schilf, Seegras, Wiesengras, Stroh, als auch abiogene (aus der unbelebten Natur entstammende) Stoffe wie zum Beispiel Lehmbaustoffe, Perlitegesteine, Bimssteine u. v. a. sein. Q Wiki

Dazu auch: "Art. 3 Nr. 37 der EU-RL 67/548/EWG, Anhang V und der REACH-Verordnung 1907/2006 ..."


Naturfarben sind Anstrichmittel aus natürlichen Bestandteilen, die aus einem Farbkörper, meist Kreide mit anderen Füllstoffen und einem Bindemittel bestehen. Alle Naturfarben können baubiologisch geprüft werden, sie entsprechenden in der Regel den Richtlinien der Baubiologie. Da es keine gesetzliche Definition des Begriffes gibt, sind alle Farben, die nicht nach diesen Kriterien erzeugt sind, keine...


Oberflächen für Holz, Metall und Boden: Standölfarben sind Ölfarben zur nachhaltigen Oberflächengestaltung von Holz und Metall, deckend wie Lacke. Sie werden in drei Anstrichen mit unterschiedlichem Standöl aufgetragen:
Grundieröl, halfbfetter und vollfetter Anstrich und sind sehr leicht zu renovierbaren, was sie vor allem Außen und im Denkmalbereich unersetzbar macht.


Lehm wird seit den Anfängen unserer Geschichte als Baustoff verwendet. Hierzu wurden viele, oft regionale Lehmbau-Techniken entwickelt, die zum großen Teil noch heute angewendet werden. Die vielen Einsatzmöglichkeiten von Lehm im Bau veranschaulicht eine Graphik des Dachverbandes Lehm e.V.

Als Alternative zum Lehm benutzen die Menschen schon sehr lange Baustoffe aus Kalk, wenngleich die Einsatz-bereiche und die Vielfallt der Baustoffe im Vergleich zu ersterem begrenzt sind. Aus Kalkstein (Calciumcarbonat CaCO³) werden zum einen Luftkalke hergestellt (Brand bei ca. 900° C - Entzug von CO², Bildung von Calciumoxid; "löschen" mit Wasser - Entstehung von Calciumhydroxid... 


Die Gebäudehülle wird als die "Dritte Haut" bezeichnet. Als Grenzlinie zwischen den menschlichen Lebensräumen und der Umwelt hat sie, ähnlich wie unsere Kleidung - der "zweiten Haut" - vielfältige Aufgaben zu erfüllen. Schutz vor klimatischen Faktoren, wie Sonne, Wind, Regen, Kälte. Diese Faktoren sollen in erster Linie abgehalten werden. Andere Faktoren kommen hinzu: elektrische und elektromagnetische Wellen.



Fenster und Türen sind die Öffnungen des Hauses. Sie haben eine funktionelle Bedeutung (Austausch von Licht, Luft und Wärme). Sie ermöglichen es, den Bewohnern ihre Umgebung aus dem Innereren des Gebäudes wahrzunehmen.




Massivholzböden können verschiedene Formate haben: Nagelparkett, Kurzdielen. Klassiker sind auch Landhausdielen, die mit ihren langen, majestischen Bahnen, Ruhe und Würde in den Raum bringen.  Im Allgemeinen sind Massivholzdielen aus einer einzigen Lage Holz.

Casa viva - Wir haben uns  in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet als führender Fachhandel für Ökobaustoffe und Naturfarben etabliert. Vertrauen Sie auf unsere lange Erfahrung!